DIY: Stiftebehälter aus Beton

Wer sich mit Hand Lettering beschäftigt, bekommt automatisch eine Sammlung von verschiedenen Stiften. Markern oder Pinseln. Diese Utensilien wollen gut verstaut sein. Meine Stifte stehen meist in Bechern auf meinem Schreibtisch. Da meine Stiftesammlung kontinuierlich wächst, wollte ich ein neues Zuhause für die Stifte basteln.

Ich stehe im Moment sehr auf die Betonoptik. Deshalb gibt es ein Beton-Tutorial. Beton gibt es im Bastelladen extra für Bastelzwecke. Ich habe allerdings Zementmörtel aus dem Baumarkt geholt (der ist um einiges billiger). Der Zementmörtel macht ein schönes helles Grau. Genau das, was ich haben wollte.

Für die Erstellung der Behälter sind eigentlich nur zwei Schritte nötig.

Schritt 1: Beton nach Anleitung anrühren.

Schritt 2: Den angerührten Beton in die Form geben. Die Form habt ihr wahrscheinlich schon Zuhause. Ich habe leere Spülmittelflaschen und große Joghurtbecher genommen. Das Prinzip ist simpel: Für einen Behälter benötigt ihr immer zwei Becher. Wenn ihr den großen Becher mit Beton gefüllt habt, dann müsst ihr die kleinere Form rein drücken. Am besten fixiert ihr den kleineren Becher, damit er nicht hochrutscht (z.B. Steine in den kleinen Becher geben). Denn beide Becher bleiben in dieser Position bis der Beton getrocknet ist.

Ich habe 1-2 Tage gewartet. Dann habe ich den kleinen Becher entfernt (manchmal muss etwas mehr Kraft angewendet werden) und danach mit einem Cutter-Messer den großen Becher aufgeschnitten. Und Tadaa, der Behälter ist fertig.

Ich habe die fertigen Behälter anschließend noch neben die Heizung gestellt, weil der Beton noch nicht voll getrocknet war. Erst danach waren die Behälter hellgrau.

Danach ging es ans Verzieren. Für den Becher aus der Spülmittelflasche habe ich Acrylfarbe genommen und den unteren Teil eingepinselt. Abkleben funktioniert mit Crepeband oder Washitape ganz wunderbar.

Die anderen beiden habe ich mit Sprühfarbe am Boden und am oberen Rand in Kupfer und Gold angesprüht. Den kupferfarbenen Becher habe ich mit einem Brushpen mit „My Faves“ beschriftet. Pinselstifte mit empfindlicher Spitze sind hier nicht geeignet.

Den goldenen Becher habe ich foliert. Der Text „Pen Party“ wurde mit Klebestift geschrieben und danach

mit Folien überzogen. Diese Methode hat gut funktioniert, allerdings war die Folie zu hell und man kann sie nur schlecht lesen.

Um den Tisch zu schonen, sollten an die Unterseite der Becher noch Fliesaufkleber geklebt werden.

Nun haben meine neuen Stifte ein neues Zuhause.

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Du magst vielleicht auch